Mitglieder-News

Presseeinladung: Der Himmel über Saerbeck (NRW) verdunkelt sich

Protestaktion gegen EEG Novellierung in Saerbeck, NRW

+ + + hunderte schwarze Ballons für die Rettung der Energiewende + + +

 
Wann: Mittwoch, 25. Mai 2016, ab 11:15
Wo: Biogasanlage Saergas, Riesenbecker Straße 54, 48369 Saerbeck


In einer spektakulären Aktion werden am 25. Mai 2016 um 11:55 Uhr an der Biogasanlage Saerbeck symbolisch hunderte mit gasgefüllte, schwarze Luftballons in den Himmel steigen. Der Verein Nachhaltige Energien e.V. hat im Rahmen der bundesweiten „Warnminute 5 vor 12“ an diesem Tag zu dieser Protestaktion in der Klimakommune Saerbeck aufgerufen.

Am 25. Mai 2016 schließen Unternehmen der erneuerbaren Energien und Betreiber von Erneuerbaren-Energien-Anlagen in ganz Deutschland um „5 vor 12“ symbolisch ihre Anlagen und protestieren damit gegen den aktuellen EEG-Entwurf – so auch in Saerbeck. Damit gliedert sich die Aktion in die Kampagne „Energiewende retten!“ ein, die von zahlreichen Verbänden mitgetragen wird.

Die Aktion in Saerbeck findet an der Biogasanlage statt, die Teil eines Bioenergieparks ist. Die Masse von Ballons stehen für die 8.700 MWh, die jährlich von der dortigen Biogasanlage produziert werden und damit rund 2.400 Haushalte mit sauberer Energie versorgen kann. Durch die aktuell diskutierte Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) steht nicht nur die Biogasanlage in Saerbeck, sondern Biogas allgemein, die Windenergie und auch Photovoltaik in ganz Deutschland und damit auch das Gelingen der Energiewende in Deutschland insgesamt auf dem Spiel. Konkret bedeutet die Novellierung ein Ausstieg aus der Energiewende!

Der EEG-Entwurf von 2016, der Ende Mai vom Bundeskabinett beschlossen werden soll, sieht keine Nachfolgeregelung für Biogas vor, weshalb mit einem Rückgang von Biogasanlagen zu rechnen ist. Biogas ist im Gegensatz zu Wind und Sonne stetig verfügbar. Da mit ihr regelbare Energie erzeugt werden kann, spielt sie bei der erfolgreichen Umsetzung der Energiewende eine maßgebliche Rolle. Um diese Vorteile auch in Zukunft vollständig nutzen zu können, bedarf es entscheidender Änderungen am aktuellen EEG-Entwurf 2016. Hierauf aufmerksam zu machen, ist Ziel der Protestaktion.

Wir laden Sie herzlich ein, vorbeizukommen und über die Protestaktion in Saerbeck zu berichten.

Wir bitten Sie Ihre Teilnahme mit einer kurzen Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu bestätigen.
Die Pressemitteilung im Download.

Pressekontakt:
Jessica Schulz; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Tel: +49.30.609819503

Ansprechpartner vor Ort:
Gerrit Müller-Rüster, Verein Nachhaltige Energien e.V., Tel: 0171-7624837

Hintergrund zu Nachhaltige Energien e. V.:
Der Verein wurde zwei Tage vor dem Inkrafttreten des EEG 2014 gegründet. Aktuell umfasstder Verein 171 Mitglieder, davon betreiben 163 Mitglieder Biogasanlagen. Insgesamt vertreten die familiengeführten Biogasanlagen rund 195 MW installierte elektrische Leistungdezentral verteilt auf ganz Deutschland. Ziel des Vereins ist es, verfassungskonforme und wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen für Biogasanlagenbetreiber zu erhalten.Der Verein hat in den letzten 12 Monaten drei Verfassungsbeschwerden von Mitglieder gegen das EEG 2014 unterstützt, die beim Bundesverfassungsgericht zur Entscheidung anhängig sind.

Seite 1 von 302